Samstag, 4. August 2012

Der Duft des Blutes

Worum geht es?

Der beinahe vierhundert Jahre alte Vampir Peter von Borgo erwacht in der der Hamburger Speicherstadt aus einem langen Schlaf. Durch Zufall trifft er auf die junge Kommissarin Sabine Berner, die in der Speicherstadt in einem Mordfall ermittelt. Der Duft ihres Blutes weckt ungeahntes Begehren in dem Vampir, und er heftet sich an die Fersen der Kommissarin, die sich ihrerseits ebenfalls zu dem gut aussehenden Fremden hingezogen fühlt. Als eine weitere Leiche gefunden wird, beginnt ein riskantes Katz-und-Maus-Spiel...

 »Wer Fantastik liebt und den Roman einer deutschen Autorin sucht, der ist bei Ulrike Schweikert an der besten Adresse!«
»Endlich ist auch bei den deutschen Autoren das Vampirfieber ausgebrochen!«
»Ulrike Schweikert versteht es, die Spannung zu halten, immer wieder neue Fäden zu spinnen.«

Rezension:

Die Charakter sind gut gestaltet und die Umgebung originalgetreu in Worte gefasst.
Somit kann man sich leicht in dieses Buch hineinversetzen und sich in eine andere Welt "entführen" lassen.
Es lohnt sich! :)




Kommentare:

  1. Tolle Vorstellung des Buches :) Ist zwar nicht mein Genre aber die Review gefällt :)
    LG ♥

    AntwortenLöschen