Samstag, 6. Oktober 2012

Dangerous Liaison

Worum geht es?

Ein Häuschen am Meer, ein Hund, ein ruhiges zurückgezogenes Leben - mit diesem Idyll beginnt der Erstling Savi Jansens.
Doch von Anfang an, schwebt eine düstere Note über diesen Bild, ausgestrahlt durch den jungen Robin, der sich in dieses Idyll flüchtete, um seine
Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Als er Marcel kennen lernt und sich diesem langsam öffnet, könnte sein Glück perfekt werden - doch das Schicksal will es anders.
Gerade durch Marcel, in dessen Armen er sich sicher fühlte, gelingt es seiner Vergangenheit ihn einzuholen.
Gelingt es Robin der Satanssekte, die sein Leben ein zweites bedroht zu entfliehen, oder wird sie ihn nun mit Haut und Haar verschlingen?

Mit der ersten Seite wird man von dieser Geschichte mitgerissen und von den Charakteren in ihren Bann geschlagen.
Robin steht einem sehr schnell nahe und man bangt, weint, leidet und wütet mit ihm, während er sich gegen die Fesseln seiner verzweifelten Liebe
und eines alten Lebens auflehnt, dass er hinter sich lassen will.
Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen ( mit 148 Seiten ist das ja schnell gelesen:D) und will es auch gar nicht, denn Savi Jansen schafft es eine solche Dichte in die Geschichte zu weben
dass einen die Fäden als Leser an die Seiten des Buches binden und einen die Geschichte nicht auch dann nicht loslässt, wenn man
das Buch beiseite gelegt hat, um seiner täglichen Arbeit nachzugehen.
Aber auch wenn man die Geschichte beiseite gelegt hat, hängt einem die Dramatik der Handlung noch eine Weile nach.
Ich hätte nur gerne gehabt das das Ende mehr ausgebaut wird. Wie sich z.B. Robin und Marcel wieder annähern.




 
P.S. Denkt an mein Gewinnspiel, nur noch bis Morgen :)

1 Kommentar: