Freitag, 3. Mai 2013

Das Demian Syndrom 1-7

Das Demian Syndrom Manga Bände 1-7

Worum geht's?

Kann eine Freundschaft eine jahrelange Trennung überstehen?

Joichiro Takayama  kehrt nach einem vierjährigen, durch die Trennung seiner Eltern und den Beruf seines Vaters bedingten, Aufenthalt in den USA nach Japan zurück. Dort trifft er im Internat der Johoku-Oberschule den Jungen Takashi Azuma wieder, mit dem er früher eng befreundet war und nun ein Zimmer teilt. Doch Takashi ist abweisend und kühl. Dennoch versucht dieser, die alte Freundschaft wieder aufleben zu lassen. Das im Literaturunterricht behandelte Buch Demian von Hermann Hesse ist das erste, für das beide Interesse aufbringen und Joichiro entdeckt darin Parallelen zu seiner Situation.

In seinem Bemühen um Takashi kommt Joichiro in Konflikt mit Yuki, einem von Takashi Besessenen, und er lässt sich vom ehemaligen Mitschüler Kobayashi helfen. Bei den Streichen Yukis geschieht es, dass Joichiro vom Dach des Wohnkomplexes fällt, sich jedoch nur das Bein bricht. Von da an kümmert sich Takashi mehr um ihn, die beiden nähern sich an und er erfährt auch von Joichiros traumatischen Erlebnissen während eines Amoklaufs an seiner Schule in den USA. Schließlich wird offenbart, dass Takashi schon lange in Joichiro verliebt ist und bald schlafen sie miteinander.
Doch nachdem Takashi zu seinen Gefühlen gestanden hat, kann er sich immer noch nicht ganz öffnen und zieht sich immer wieder zurück. Bald werden die Zimmer des Internats neu verteilt und beide sind nun in verschiedenen Zimmern untergebracht. Dennoch versucht Joichiro, so viel Zeit wie möglich mit Takashi zu verbringen.

Eine sehr schöne Geschichte über eine Freundschaft wo auch darüber hinaus geht und vielleicht sogar irgendwann Liebe wird. :)




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen